Das Löwenbaby Baringo

Samstag, 21. August 2004

baringo bebe
Donnerstagabend wurde in Commer ein Löwenbaby gefunden.
Nachdem es eine Nacht bei seinem Retter verbracht hatte, kam das Tier, das dem Zirkus Cirque de Paris gehört, ins Refuge de l'Arche in Château-Gontier.
Als Didier Dalibard am Donnerstagabend gegen 21 Uhr in seinen Wohnort Commer zurückkehrt, bemerkt er kurz vor seiner Ankunft zu Hause am Straßenrand ein kleines Tier. „Ich dachte, es sei ein Hund oder ein Fuchs. Ich bat meine Frau, die am Steuer saß, umzukehren und sah, dass es sich um ein Löwenbaby handelte!“ Kurz entschlossen nimmt Didier das kleine Tier unter seine Fittiche: „Ich habe es nach Hause gebracht, eine kleine Kiste mit Stroh ausgelegt, es dort hinein gelegt und ihm Milch gegeben.“ Dann ruft er die Polizei in Laval und Mayenne an. „Dort hielt man das zunächst für einen Scherz.“  Schließlich wird am nächsten Tag doch der Bürgermeister der Gemeinde verständigt und ein Tierarzt gerufen. Der ebenfalls benachrichtigte Dorfpolizist von Mayenne, Thierry Grison, nimmt die Sache in die Hand und bringt das Löwenbaby ins Refuge de l'Arche nach Château-Gontier.
Das Tier soll aus einem Lastwagen des Cirque de Paris gefallen sein, der am vorangegangenen Wochenende in Mayenne gastiert hatte und nun in den angrenzenden Departements unterwegs war. Laut dem Leiter des Tiergeheges, Christian Huchedé, ist das Löwenbaby sichtlich geschwächt und hat große Schwierigkeiten, Nahrung aufzunehmen. Der Zirkus wurde wegen Verstoßes gegen die Aufsichtspflicht angezeigt.

baringo
Baringo wuchs in seinem Gehege in der Nähe der anderen Löwen zunächst alleine auf und gesellte sich schließlich am 16. Mai 2008 zu seinen Artgenossen, wo er nun ein ruhiges Leben fristet.

baringo3Baringo4

Vous êtes ici : Accueil Deutsch Tiergeschichten Das Löwenbaby Baringo